§ 43 abs. 4 muster-versammlungsstättenverordnung mvstättv

(4) 1Der Ordnungsdienstleiter und die Ordnungsdienstkrfte sind fr die betrieblichen Sicherheitsmanahmen verantwortlich. 2Sie sind insbesondere fr die Kontrolle an den Ein- und Ausgngen und den Zugngen zu den Besucherblcken, die Beachtung der maximal zulssigen Besucherzahl und der Anordnung der Besucherpltze, die Beachtung der Verbote des 35, die Sicherheitsdurchsagen sowie fr die geordnete Evakuierung im Gefahrenfall verantwortlich. Fassung aufgrund der Verordnung des Wirtschaftsministeriums zur nderung bauordnungsrechtlicher Verordnungen vom 05.01.2011 (GBl. S. 25), in Kraft getreten am 26.01.2011. Anwohnerbeschwerde gegen das Werner-Rennen bleibt ohne Erfolg (2) 1Fr Versammlungssttten mit mehr als 5000 Besucherpltzen hat der Betreiber im Einvernehmen mit den fr Sicherheit oder Ordnung zustndigen Behrden, erforderlichenfalls unter beratender Zuziehung von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten, ein Sicherheitskonzept aufzustellen. 2Im Sicherheitskonzept sind die Mindestzahl der Krfte des Ordnungsdienstes gestaffelt nach Besucherzahlen und Gefhrdungsgraden sowie die betrieblichen Sicherheitsmanahmen und die allgemeinen und besonderen Sicherheitsdurchsagen festzulegen. (3) Der nach dem Sicherheitskonzept erforderliche Ordnungsdienst muss unter der Leitung eines vom Betreiber oder Veranstalter bestellten Ordnungsdienstleiters stehen. (1) Erfordert es die Art der Veranstaltung, hat der Betreiber ein Sicherheitskonzept aufzustellen und einen Ordnungsdienst einzurichten..

Comments are closed.