1&1 Vertrag web.de

14,4 Millionen Kundenverträge für Breitband- und Mobilfunkprodukte United Internet AG ist ein weltweit tätiges Internet-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz im rheinland-pfälzischen Montabaur. [2] Das Unternehmen ist in zwei Geschäftsbereiche, Access und Applications, gegliedert und verfügt über insgesamt 13 Marken und zahlreiche Tochtergesellschaften. Sie ist die Muttergesellschaft von drei großen E-Mail-Anbietern (GMX, Web.de und Mail.com) und besitzt mit der Marke 1&1 und ihren 2,91 Millionen DSL-Kundenverträgen den führenden ISP in Deutschland. [3] Das Webhosting- und Cloud-Computing-Geschäft von United Internet wird von der 1&1 Ionos-Tochter betrieben. SchlechtesteS Unternehmen aller Zeiten. war seit fast 10 Jahren Kunde…. versuchte, meinen Vertrag zu kündigen und jedes Mal mit anderen Mitarbeitern sprechen zu müssen und zu erklären, warum und was immer wieder passiert ist. Schrecklich! Ich bin seit fast 7 Jahren Kunde. Letztes Jahr hatte ich eine Menge Probleme mit der Verbindung und nach ein paar Anrufen und Techniker kommen zu meinem Haus und nicht das Problem zu lösen beschloss ich, den Vertrag zu kündigen. Weil ich nicht gekündigt habe, wenn ich sollte, (das passiert nur in Deutschland) haben sie meinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Zum Glück, einen Monat nach der Kündigung des Vertrages mein Router bricht.

Ich habe sie angerufen, und natürlich wollen sie mir einen neuen Vertrag verkaufen. Ich sagte ihnen, ich habe einen anderen Anbieter und wenn sie mir einen Router für einen Monat senden können. Sie übergeben mich an einen anderen Kerl. Er sagte mir, dass die kriegerische Vergangenheit und sie nichts tun können. Und er an zu schließen, weil ich ihn nicht sehr gut verstand. Mein Deutsch ist vielleicht nicht sehr gut, aber mein Ohr ist perfekt. Also muss ich diesen Monat 40 Euro bezahlen, aber ich habe kein Internet. “Mit dem Bau zusätzlicher Mobilfunkstandorte tragen wir zur flächendeckenden Mobilfunkabdeckung bei und leisten einen Beitrag dazu, dass insbesondere ländliche Gebiete mit modernster Technik versorgt werden. Wir begrüßen es sehr, dass diese Erweiterung in Zusammenarbeit mit den drei anderen Netzbetreibern stattfindet.

Dies ist ein erster Schritt, der die Vorteile der Zusammenarbeit für Verbraucher und Netzbetreiber eindrucksvoll aufzeigt. Die Zusammenarbeit in der Mobilfunkinfrastruktur wird in den kommenden Jahren noch wichtiger, da kein Netzbetreiber allein für ganz Deutschland ein leistungsfähiges 5G-Netz aufbauen kann”, sagt Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der 1&1 Drillisch AG. “Mit der Unterzeichnung des Vertrags mit der Bundesregierung unterstreichen wir unser gemeinsames Ziel, Deutschland zu einem Spitzenmarkt für 5G zu machen.

Comments are closed.