Schwäbisch hall Vertrag vorzeitig kündigen

Es sei nicht sofort klar, welche Auswirkungen die Kosten und die Zeitverzögerung haben, sagte Day. Die Gesamtkosten für den Bruch des Vertrags mit Great Hall Partners könnten im Bereich von 200 Millionen US-Dollar liegen. Day sagte, dass der Flughafen Eigentümer der Design-Arbeiten bereits an dem Projekt getan. Flughafen-Chef Kim Day sagte in einer Pressekonferenz, dass es kein spezifisches Problem mit der Partnerschaft, die dazu geführt, dass die Flughäfen bewegen, den Vertrag zu kündigen. “Es gibt keine `ah-ha`-Momente”, sagte sie. “Es war nur der Aufbau von Dingen.” “Wenn wir unser neues Team beschaffen, werden wir das Genehmigungsverfahren der Stadt durchlaufen, wozu auch der Gang in den Stadtrat gehört”, sagte Day. “Wir hoffen, dass Anfang 2020 ein neuer Auftragnehmer mobilisiert wird und vor Ort ist.” Great Hall Partners wird von den in Madrid ansässigen Ferrovial Airports geleitet, an derauch die Beteiligungen an Saunders Construction und JLC Infrastructure, einem von Johnson und Loop Capital, ins Leben gerufenen Investmentfonds mit Sitz in Centennial und JLC Infrastructure gehalten werden. Ihr Vertrag wurde auf 34 Jahre festgelegt, mit vier Jahren Bauzeit, gefolgt von drei Jahrzehnten Aufsicht über neue Lebensmittel- und Einzelhandelsgeschäfte in Konzessionsräumen im gesamten Terminalgebäude. Durch die Sprengung des Vertrags muss DIA Great Hall jetzt für seine Kreditaufnahme zurückzahlen und nicht mit der Zeit, sagte Shanahan, und das mit Zinsen.

Ein Silberstreif am Horizont, sagte sie, ist, dass die Verdronierung der Konzessionsaufsicht Teil des Vertrags DIA Geld später sparen wird. Day sagte, die Fluggesellschaften unterstützten den Schritt der DIA, den Vertrag zu kündigen. Das Projekt sollte das Erlebnis der Reisenden unter den ikonischen weißen Zelten verbessern. Sicherheitslinien, die nie dazu gedacht waren, die Halle zu bevölkern, werden vom Boden wegziehen. Reisende würden nach Einschätzung des Flughafens mehr Zeit damit verbringen, in der großen Halle zu verweilen und Geld in den Geschäften und Restaurants auszugeben. In einem Brief werfen DIA-Beamte Den Great Hall Partners “absichtliche Eingriffe in die Flughafenaktivitäten” vor, eine Vertragsverletzung. Nkopane u. a./Unabhängige Wahlkommission (2007) 28 ILJ 670 (LC) musste das Arbeitsgericht entscheiden, ob ein Arbeitgeber einen befristeten Vertrag aufgrund seiner betrieblichen Anforderungen vorzeitig kündigen kann.

Bei der Entscheidung, dass der Arbeitgeber nur auf der Grundlage betrieblicher Anforderungen anspruchsberechtigt ist, wenn der Vertrag dies zulässt, stellte der Gerichtshof fest: Der Auftragnehmer stellte auch fest, dass DIA zu lange benötigte, um auf notwendige Änderungen zu reagieren.

Comments are closed.